Beitragsseiten

b_150_0_16777215_00_images_stories_Bilder_11_Rubenzingel.jpg No.11 St. Antoni im Rubenzinge

Etwas abseits durchgehender Wegsame steht seit 1975 am Waldrand im Rubenzingelgebiet ein Bildstock, der dem hl. Antonius geweiht ist. Leider wird seit Jahren dieser Berggottesdienst hier nicht mehr gefeiert.

 

 

 

 

 

b_150_0_16777215_00_images_stories_Bilder_Bild_vom_Thor.jpg Das „Thor“ am alten Kilchweg.

Das legendäre „Thor“ am alten Kilchweg teilte die Gemeindelandschaft und die Bewohner in die, „ob dem Thor“ und die „unter dem Thor“. Das „Thor“ am alten Kilchweg ob dem Hotel Löwen hatte seine Aufgabe wegen des früher geltenden allgemeinen Weidgangs zu den Allmendweideplätzen in der Gemeinde. Man findet diese Bezeichnung in den alten Urkunden und Dorfbeschlüssen, wo der Weidgang bestimmt wurde und auch die Allmendwerkmeister und Bannwarte an der offenen Dorfgemeinde gewählt wurden.

Mit dem Bau der Strasse von Sonnenberg bis Treib hat das „Thor“ seine alte Bestimmung verloren. Als einstige Tradition benutzen wir heute den Ausdruck die „ob dem Thor“ und die „unter dem Thor“ für die Bezeichnung der Standorte der Weg-Kreuze. Auch die gedeckte Hütte mit Sitzbank ob dem Löwen ist heute nicht mehr vorhanden. Das seiner Zeit dabei stehende Kreuz wurde an die Strasse beim „Schieben-Boden“ verlegt.