Renovieren heisst bewusst bewahren

Trauungen, Gottesdienste, Konzerte, Trauergottesdienste: Die Orgel schafft einen würdevollen klanglichen Rahmen. Nun ist unsere Gollorgel in die Jahre gekommen und muss überarbeitet werden.

 

Wer länger nicht geputzt hat, kennt es aus Erfahrung: Staub und andere Partikel setzen sich fest. Der Seelisberger Orgel geht es nicht anders. Seit einigen Jahren hat sich durch klimatische Veränderungen Schimmel im Innern angesetzt, der die Funktionalität der bedeutenden Gollorgel bedroht und im schlimmsten Fall zur Unspielbarkeit führen kann.
 
Trotz regelmässiger Pflege und Wartung muss eine Orgel eigentlich alle 15 ­bis 20 Jahre gereinigt werden. Dafür erfreut sie mit ihrem Klang die Besucher in guten wie auch schweren Zeiten. Sie hält im Gegensatz zu den neueren Digitalorgeln­ Jahrhunderte. Digitale Orgeln sind in der Regel nach 20 Jahren nicht mehr spielfähig.
 
Die Seelisberger Orgel gibt es in ihrer heutigen Form seit 1936. Mit dem Kirchenneubau wurde sie erstellt.Sie besitzt sogar noch viele Teile und Pfeifen aus der 1899 erbauten Orgel der alten Kirche. Die jetzige Orgel ist nicht nur ein Denkmal. Es gibt neben der Seelisberger Orgel nur noch zwei weitere Gollorgeln­ aus der Zeit von 1930 bis 1939 (Oberdorf BL und Ziefen BL). Ganz seltenes Pfeifen­ material von der Heinrich Spaich-Orgel der alten Kirche ist vorhanden. Von diesem Orgelbauer gibt es in der Nähe nur in Alpthal SZ eine kleine Orgel.
 
Dass die Seelisberger Orgel nach 84 Jahren und trotz weniger grösserer Arbeiten so tadellos funktioniert spricht für ein äusserst gutes Instrument. Dennoch muss sie renoviert und von Schimmel, Staub und Holzwurm befreit werden. Anschliessend kann die Orgel wieder im kompletten Farben-und Klangreichtum erklingen unddie Pfarrei zu allen Anlässen, zur Liturgie und zu Konzerten begleiten. Man muss tatsächlich bis Baselland fahren, um eine vergleichbar schöne Orgel mit diesem beeindruckenden Klangspektrum zu finden.
 
Musik öffnet die Herzen der Menschen. Welches Instrument ist dazu besser geeignet als die Königin der Instrumente? Kräftig und ganz zart, hauchen, jauchzen, schmettern und jubilieren – das alles kann eine Orgel. Das Fehlen der Orgel wäre ein schmerzlicher Verlust für das kirchenmusikalische Leben in Liturgie, bei Hochzeiten, Beerdigungen usw.
 
Aus diesem Grund renovieren wir die kostbare Seelisberger Orgel­und erhalten sie der Zukunft.

DARUM

WERDEN SIE TEIL UNSERER ORGEL

Wir wenden uns deswegen mit einem Aufruf an Sie, durch Ihr finanzielles Engagement zur Orgelrenovierung beizutragen.

Helfen Sie uns bitte mit Ihrer Spende und fördern Sie so Glücksmomente vieler Menschen.

Katholische Kirchgemeinde

Orgelrenovation

6377 Seelisberg

CH91 8080 8008 8496 4932 4

Die Spende können Sie auf das Orgel­ konto mit folgenden Angaben vornehmen (dem Schreiben liegt auch ein Einzahlungsschein bei):

Bei Spenden über CHF 300.– würden wir gern Ihren Namen nennen im Pfarreiblatt und auf dem Flyer des Einweihungsprogramms.

Vielen Dank für Ihren Einsatz für die Seelisberger Orgel.

Edy Huser

Kirchenratspräsident